Kirchenasyl: „Damit setzen wir das Evangelium um“

You are currently viewing Kirchenasyl: „Damit setzen wir das Evangelium um“
  • Beitrags-Kategorie:News Kirchenasyl
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Die Fälle von Kirchenasyl sind stark gestiegen. Trotzdem muss mehr getan werden, findet Jesuit Dieter Müller vom Dachverband „Asyl in der Kirche“. Besonders, weil es hier um einen Kernauftrag der Kirche gehe.

PRO: Im Jahr 2023 gab es laut Statistik vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) deutlich mehr Fälle von Kirchenasyl als in den Vorjahren. Woran könnte das liegen?

Dieter Müller: Wir haben einen absoluten Höchststand. Wir hatten in den Jahren 2017 und 2018 um die 1.500 Fälle. Da wurden die Behörden schon nervös. Jetzt in 2023 waren es knapp über 2000 Fälle. Ich kann es mir nur so erklären, dass es vielleicht mit der Corona-Pandemie zu tun hat. Dass etliche Gemeinden eine Zwangspause gemacht haben und es auch nicht so viele Anfragen von Flüchtlingen gab. Viele Gemeinden haben diese Zeit vielleicht als Ruhepause genutzt, um dann wieder neu durchzustarten.

Das Thema ist öfter in den Medien aufgetaucht. Dadurch könnte es auch neue Anhänger gefunden haben. Und schließlich liegt es auch an uns selbst, wie intensiv wir neue Gemeinden suchen, die Kirchenasyl gewähren könnten….